Uutiset

IIRO KINNUNEN ZU TICINO UNIHOCKEY

19.04.2020

Lähde: www.unihockey.ch

IIRO KINNUNEN ZU TICINO UNIHOCKEY

Ticino Unihockey holt für die Saison 2020/21 den finnischen Stürmer Iiro Kinnunen. Er gehörte in den letzten Jahren bei Jyväskylä zu den dominierenden Spielern der zweithöchsten Liga.

Iiro Kinnunen zu Ticino Unihockey
Iiro Kinnunen sammelte für Jyväskylä reichlich Skorerpunkte. (Bild: salibandy.fi)

Kinnunen, der im Sommer 28 Jahre alt wird, ist Rechtsausleger und erzielte in den vergangenen drei Saisons für O2-Jyväskylä 133 Skorerpunkte in 72 Spielen (52 Tore, 81 Assists). In der Saison 2017/18 erhielt der die K-Rauta-Trophäe für den Spieler, der in der "Drei-Sterne-Wertung" der einzelnen Spiele am meisten Auszeichnungen sammelt. Auch hat er mehrmals den Preis als Spieler des Monats gewonnen, der von den Trainer der zweithöchsten finnischen Liga vergeben wird. In der Saison 2014/15 gelang Kinnunen mit dem M-Team der Aufstieg in die Salibandyliiga. Dort kam er in 17 Spielen auf 11 Skorerpunkte, wechselte danach aber zu Jyväskylä.

Ticino Unihockey beschreibt seinen Neuzugang als "Rechtsausleger mit ausgezeichneter Technik und gutem Schuss, der aber auch sehr vielseitig ist und viel Teamarbeit leistet". Beim M-Team spielte Kinnunen ausserdem schon zwei Jahre lang mit Jarkko Aavaharju zusammen, der jetzt ebenfalls bei Ticino tätig ist.

22.04.2020Kinnunen jatkaa peliuraansa Sveitsin toiseksi korkeimmalla sarjatasolla
19.04.2020IIRO KINNUNEN ZU TICINO UNIHOCKEY
16.04.2020Iiro Kinnunen al Ticino Unihockey
26.02.2020Maailman ensimmäinen salibandymuseo on nyt avattu
22.01.2020Omatoimisuudella ja aktiivisella toiminnalla salibandyn peliolosuhteita kehittämään
21.01.2020Helsinki saamassa vihdoinkin sisäpalloiluareenansa - paikaksi Länsisatama
24.11.2019Maailman ensimmäinen salibandymuseo Ideaparkiin Lempäälään
24.05.2019Salibandyhallirakentamisen manuaali vauhdittamaan salibandyhallien syntymistä
12.04.2019Salibandyn Tuki -Säätiö on tehnyt hyvää jo kymmenen vuotta
10.04.2019Kinnunen jatkaa Jyväskylässä

Siirry arkistoon »